Skip to main content
Uncategorized

Kurzvita

By 30. September 2021No Comments

Kurzvita

Tabellarischer Lebenslauf

  • Geb. 1964 in Hilden, aufgewachsen in Düsseldorf, Kiel und Homburg/Saar.
  • 1983 Abitur am Christian von Mannlich-Gymnasium in Homburg/Saar.
  • 1983 Studium Lehramt Anglistik, ev. Theologie u. Pädagogik (Universität des Saarlandes). Kirchenaustritt.
  • 1984 Studium der Architektur (Technische Universität Braunschweig, cand. arch.).
  • Seit 1997 Mitglied im Förderverein „Freunde der Archäologie im Braunschweiger Land e.V.“. Teilnahme an Ausgrabungen.
  • 2000 Fernstudium Industrieinformatik (Ostfalia HS f. angew. Wiss., Dipl.-Ing. (FH)).
  • Seit 2000 freie Webdesignerin in Braunschweig (catal.de).

Vorträge

  • „Mit den Waffen der Frau – oder wie Mann mit Sumo die Welt erobern will“. Gehalten bei der Jahrestagung der archäologischen AG „Werkzeuge und Waffen“ am 24.08.2013 in Genthin.
  • „Menschenrecht Female choice“ im Philosophischen Salon Anne Busch am 25.09.2015 in Jena.
  • „Der Gott im 9. Monat“ am 09.04.2016 im Frauenmuseum Wiesbaden. Gehalten im Rahmen der begleitenden Vortragsreihe zur Ausstellung „Renovación“ der Künstlerin LaBGC.
  • „Aufgeschlossen: Das Frauenzimmer im Turm“. Anlässlich des 21. Festivals der Erzählkunst in der Markuskirche Hannover am 21.09.2018.
  • „Frauen – woher nehmen, wenn nicht stehlen? Initialisierung und Perpetuierung des Patriarchats“. Gehalten auf der Tagung „Frauenraub“ (02.-03.11.2018) an der Freien Universität Berlin.
  • „Explosion und Expansion – Wie Vatermacht die Welt unterjocht“. Gehalten im Rahmen der Öffentlichen Studientage „Nachhaltigkeit und Gesellschaftsformen aus kritisch geographischer Sicht“ an der Philipps-Universität Marburg am 17.05.2019

Veröffentlichungen

  • Openbook „Çatal Höyük – Interpretation am Scheideweg“ sowie zahlreiche Aufsätze auf gabriele-uhlmann.de, blog.gabriele-uhlmann.de und im Blog wahrscheinkontrolle.wordpress.com
  • Essay: „Zum 25-jährigen Jubiläum des Grünen Müttermanifestes“ in: Braunschweig Spiegel am 16.10.2011
  • Aufsatz „Vorpatriarchale Kulturleistungen der Frau.“ In: „Europa heißt die Weitblickende. Postpatriarchale Perspektiven für die Kulturanthropologie“ mit Johanna Schacht u.a. (Norderstedt 2011)
  • Buch „Archäologie und Macht. Zur Instrumentalisierung der Ur- und Frühgeschichte“ (Norderstedt 2012)
  • Buch „Der Gott im 9. Monat. Vom Ende der mütterlichen Gebärfähigkeit und dem Aufstieg männlicher Gebärmacht in den Religionen der Welt“ (Norderstedt 2015)
  • Aufsatz „Der radikalste Feminismus. Leben in Matrifokalität.“ In: Siegel, M.; Schon, M.; Panther, A.; Werner, C.; Mau, H. (Hrsg.): Störenfriedas. Feminismus radikal gedacht. S. 410-425. (Norderstedt 2018)

Presse

  • „Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin?“. Rezension von „Archäologie und Macht“ (2012) in der Zeitschrift OYA Ausgabe #17/2012
  • Bericht über die Fachtagung der AG Werkzeuge und Waffen. Volksstimme vom 11.09.2013
  • „Das Private ist das Politische“. Interview von Corinne Chatel im Blog der Studierenden des Instituts für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Universität Freiburg (Blog the Job)
  • „Warum beherrschen Männer die Welt?“. Eine erwähnende Buchrezension („Female Choice“) von Anselm Neft in der BERLINER ZEITUNG vom 03./04.07.2021, S. 12. Unter anderem Titel in der BERLINER ZEITUNG Online am 05.07.2021